Stimmgewaltiger Jahresauftakt mit den Don Kosaken

Erstellt am 06.11.2017

Am 2. Januar wird der Chor der "Maxim Kowalew Don Kosaken" russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Zur Weihnachtszeit darf ein „russisch-ukrainisch-deutsches Weihnachtsprogramm“ natürlich nicht fehlen.

Im Rahmen ihrer Europatournee "Ich bete an die Macht der Liebe" 2017/18 gastieren die: MAXIM KOWALEW DON KOSAKEN am Dienstag, 2. Januar 2018 in der Pfarrkirche Sankt Englmar.

Am 2. Januar wird der Chor der "Maxim Kowalew Don Kosaken" russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Zur Weihnachtszeit darf ein „russisch-ukrainisch-deutsches Weihnachtsprogramm“ natürlich nicht fehlen.
Das Konzert dauert ca. 1 Std. 45 min, incl. einer kurzen Pause. Im ersten Teil stehen sakrale Gesänge der russisch-orthodoxen Liturgie, sowie im 2.Teil: Russische Volkslieder auf dem Programm. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat.
Singend zu beten und betend zu singen.
Die Maxim Kowalew Don Kosaken zeichnen Chorgesang und Soli in stetem Wechsel - Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den Spitzen der Tenöre, aus. "Aus den Tiefen der russischen Seele" kommt der Gesang und lässt die Zuhörer daran teilhaben.
Auch im neuen Konzertprogramm dürfen Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, "Suliko" und „ Marusja“ nicht fehlen.

Kartenvorverkauf und Information: Tourist-Information Sankt Englmar, Rathausstraße 6, 94379 Sankt Englmar. Tel.: 09965-840320.
Eintrittskarten VVK € 19,50 (freie Platzwahl). Beginn: 19.00 Uhr / Einlass ab 18.00 Uhr