Sieg des Lokalmatadors Michael Stieglbauer beim 7. Bayernligalauf im MTB-Sprint und Sparkassen- MTB- Cup in Sankt Englmar Erstellt am 17.07.2017

Sankt Englmar: Am Samstag und an den vorhergehenden Tagen wurde der Englmarer Kurpark kurzerhand zur Mountainbike-Arena umfunktioniert: Der örtliche Bike-Club Sportivo konnte wieder einmal ein hochkarätiges Mountainbike-Event ins sportliche Bergdorf holen: Ein Bayernligarennen im Mountainbike-Sprint. Es ist so ziemlich der spannendste Wettbewerb, den der MTB-Sport zu bieten hat: Auf einer kurzen Runde wird im direkten Duell mit den Konkurrenten der Kampf um die wenigen Plätze für die nächste Runde ausgetragen.

Sankt Englmar: Am Samstag und an den vorhergehenden Tagen wurde der Englmarer Kurpark kurzerhand zur Mountainbike-Arena umfunktioniert: Der örtliche Bike-Club Sportivo konnte wieder einmal ein hochkarätiges Mountainbike-Event ins sportliche Bergdorf holen: Ein Bayernligarennen im Mountainbike-Sprint. Es ist so ziemlich der spannendste Wettbewerb, den der MTB-Sport zu bieten hat: Auf einer kurzen Runde wird im direkten Duell mit den Konkurrenten der Kampf um die wenigen Plätze für die nächste Runde ausgetragen. Die Rennen in Sankt Englmar zählten auch zum Sparkassen-MTB-Cup 2017, einer Rennserie, die der Bezirk Niederbayern des Bayerischen Radsportverbandes heuer bereits zum 17. Mal veranstaltet.


Aus allen Teilen Bayerns und dem benachbarten Tschechien waren die über 150 Teilnehmer nach Sankt Englmar angereist. Bereits am Vormittag duellierten sich die Nachwuchsläufer der Klassen U7 bis U11, die jüngsten unter ihnen gerade einmal fünf Jahre alt, bevor am Nachmittag Jugend und Erwachsene in spannenden Rennen mit teils knappen Entscheidungen um die Siege kämpften.

Angefeuert vom Publikum, das sich an der Kurpark-Rennstrecke die besten Plätze sicherte, drehten die Athleten ihre Runden auf dem 680 m langen Kurs. Schlüsselstelle der vom Sportivo Team errichteten abwechslungsreichen Strecke war das „Kneippanlagen-Kriterium“, die kurze Abfahrt über eine Aufeinanderfolge von Treppen. Hier konzentrierten sich neben den Helfern von der freiwilligen Feuerwehr, die für die Absperrungen zuständig waren und der Bergwacht, die für Notfälle bereitstand, die meisten Zuschauer, um die beeindruckenden Leistungen der Athleten aus nächster Nähe zu verfolgen.

Zudem war der Kurs gespickt mit relativ engen Kurven, die mit hoher Geschwindigkeit erreicht wurden. Auch hier trennte sich die Spreu vom Weizen.
Lokalmatador Michael Stieglbauer konnte seinen Heimvorteil nutzen, profitierte aber auch von den Materialproblemen seines direkten Konkurrenten, Maxi Maier (MTB-Club München / FujiBike Rockets).

Organisator und Sportivo-Präsident Franz Stieglbauer zeigte sich rundherum zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung – und das nicht nur, weil sein Sohn das Bayernligarennen für sich entscheiden konnte. Von den Athleten und Betreuern habe es nur positive Rückmeldungen hinsichtlich Location, Strecke, Versorgung und Logistik gegeben und auch die Zuschauer seien voll auf ihre Kosten gekommen an diesem für ein Mountainbike-Rennen eher ungewöhnlichen Ort. Nicht zuletzt dem Stadionsprecher, Otti Brunneder aus Schärding, sei es zu verdanken, dass den ganzen Tag eine tolle Rennatmosphäre im Englmarer Kurpark herrschte, so Stieglbauer. Sein Dank richtete sich vor allem an den Sponsor der Preisgelder, Bernd Schicho, an die örtlichen Firmen, die mit Produkten und Helfern unterstützen sowie an das Team von Sportivo, das gewohnt professionell arbeitete und viel Zeit in das Gelingen dieses Events investierte.

Bei der Siegerehrung gaben sich sowohl der Schirmherr, MdB Alois Rainer, als auch Bürgermeister Anton Piermeier erleichtert, dass der ursprünglich angesetzte Promi-Lauf nicht durchgeführt wurde. Beeindruckt von der fahrerischen Leistung der Profis, denen er seinen größten Respekt zollte, meinte MdB Rainer „außer blamiert hätt ma uns da nix“. Die Politiker hätten wohl eher den „Chickenway“, die Ausweichspur zum Kneippanlagen-Kriterium, wählen müssen.
Bürgermeister Piermeier dankte den Athleten für ihre Teilnahme und wies bei der Gelegenheit schon auf die nächste MTB-Veranstaltung hin: Im Oktober findet in Sankt Englmar wieder das MTB-Jugendcamp statt.


Viel Zeit zum Verschnaufen blieb den Athleten nach den Wettkämpfen nicht – bereits am Sonntag standen die Bayerischen Meisterschaften und Sparkassen- MTB- Cup-Rennen in Böbrach an.